Angebot


Jugendwohnung

§§§ 27/35/30 Jugendwohnungen in Wedel (Schleswig-Holstein) und Wilhelmsburg (Hamburg)


Unsere SozialpädagogInnen und ErzieherInnen betreuen im trägereigenem Wohnraum Jugendliche, auch minderjährige unbegleitete Flüchtlinge, zwischen 16 und 21 Jahren.

Die Betreuung erfolgt engmaschig und beinhaltet drei bis fünf Termine in der Woche, einen regelmäßig wöchentlichen Gruppenabend inbegriffen. Ein Hilfeplangespräch regelt den individuellen Bedarf. Die Pädagogen unterstützen bei der Anbindung an andere Institutionen (Schule, Therapeuten, Ärzte etc.), begleiten Behördengänge, unterstützen bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz. Das Ziel ist die Verselbständigung der Jugendlichen und die Suche nach eigenem Wohnraum.

Der Lebensunterhalt, einschließlich der Miete, werden nach drei bis fünf Monaten unter anderem über ALG II, Grundsicherung, Bafög oder BAB finanziert. Im Übergang finanziert die Wirtschaftliche Jugendhilfe den Bedarf.